• Großbrand in eng bebauter Innenstadt

    Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert größeren Schaden

  • 1.500 Meter unter Atemschutz zurückgelegt

    Feuerwehr Heiligenstadt beim 13. Heiligenstädter Benefizlauf

  • Feuerwehr unterstützt Übungen in zwei Betrieben

    Eichsfelder Schraubenwerk und Kurparkklinik als Übungsobjekte genutzt

  • Großbrand zerstört Wohnhaus in Kalteneber

    Vier Personen durch Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht

  • Grundausbildung schafft Basis für späteren Einsatzdienst

    Zehn Teilnehmer absolvieren derzeit 70-stündigen Lehrgang bei der Feuerwehr Heiligenstadt

  • Neues Verfügbarkeitssystem spart Zeit

    Rascher Überblick durch Monitore im Feuerwehrhaus

  • Nächtlicher Lkw-Brand

    Umweltgefahr durch auslaufendes Öl

  • Drei neue Maschinisten für Löschfahrzeuge

    Einweisung in Handhabung verschiedener Feuerlöschpumpen

  • Brand durch Löschanlage erstickt

    Messeinsatz nach Kohlenstoffdioxidaustritt

  • Pkw brennt im Motorraum

    Feuer innerhalb weniger Minuten gelöscht

  • Jugendfeuerwehr unternimmt Radtour

    Teilnehmer begeben sich am Maifeiertag auf 28 Kilometer langen Rundkurs

  • Rauchmelder retten Leben

    Rauchmeldertag macht auf die Wichtigkeit aufmerksam

  • Erstes Quartal einsatzreich wie nie zuvor

    Feuerwehr Heiligenstadt bis Ende März 120 Mal gefordert

  • Hunderte Besucher beim Osterfeuer

    Gutes Wetter spielt Feuerwehrverein in die Karten

  • April, April: Feuerwehr auf Pistenrettung vorbereitet

    Neue Thüringer Ausbildungsvorschrift in Heiligenstadt bereits umgesetzt

Großbrand in eng bebauter Innenstadt

So. 17.06.2018 Ein Gebäudebrand in der Steinstraße beschäftigte die Feuerwehr Heiligenstadt am frühen Sonntagnachmittag. Das Feuer, welches nach ersten Erkenntnissen auf einem überdachten Balkon ausbrach, griff auf das Dach sowie die angrenzende [mehr]

Großbrand zerstört Wohnhaus in Kalteneber

Mo. 04.06.2018 Ein Großbrand in der Bergstraße in Kalteneber forderte heute die Heiligenstädter Feuerwehr. Um 12.19 Uhr erreichte der Alarm die Wehr zusammen mit den Feuerwehren Flinsberg und Kalteneber sowie dem Rettungsdienst. Beim Eintreffen [mehr]